leer

Partner

Die Schwerpunkte von Martin Behrens sind:

Steuerrecht/Umwandlungsrecht, Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Stiftungsrecht, Immobilienrecht


Die Schwerpunkte von Ulrich Behrens sind:
Internationales Steuerrecht, Gestaltungsberatung, betriebswirtschaftliche Beratung und die Erarbeitung von Finanzierungskonzepten

Die Schwerpunkte von Peter Dal Bosco sind:

Beratung mittelständischer Unternehmen, Mandantenvertretung vor Finanzämtern und Finanzgerichten, Steuerliche Begleitung von Insolvenzverfahren, Beratung im Grunderwerbsteuer- und Umsatzsteuerrecht, Beratung bei Unternehmensnachfolgen, private Erbschaft -und Schenkungsteuerplanung


Die Schwerpunkte von Olaf Dreher sind:
Nachfolgeberatung, Beratung von Familiengesellschaften, Kauf und Verkauf von Unternehmen bzw. Beteiligungen, Doppelbesteuerungsabkommen, Beratung beschränkt Steuerpflichtiger
Die Schwerpunkte von Angela Frana sind:
Beratung mittelständischer Unternehmen in Rechtsform als Personen- und Kapitalgesellschaften. Beratung gemeinnütziger Organisationen und Stiftungen, Reha- und Altenhilfeeinrichtungen.

Die Schwerpunkte von Prof. Gerhard Geckle sind:

Allgemeines Steuerrecht, Vereinsrecht, Sportrecht und Vertragsrecht


Die Schwerpunkte von Michael Geiger sind:

Arbeitsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Nachfolgeberatung, Vertragsgestaltung


Die Schwerpunkte von Stefan Heckhausen sind:

Prüfungen und Unternehmensbewertungen, Körperschaftsteuer, Beratung gemeinnütziger Organisationen


Die Schwerpunkte von Eberhard Höfler sind:

Beratung mittelständischer Unternehmen und bei Existenzgründungen, Vermögensverwaltung und Testamentsvollstreckertätigkeit


Die Schwerpunkte von Dr. Joachim Paulus sind:

Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Vertragsgestaltung


Die Schwerpunkte von Dr. Anita Stilz sind:

Einkommensteuer, Betreuung von Stiftungen und gemeinnützigen Organisationen, Testamentsvollstreckung



AKTUELL:

Schenkungsteuerliche und erbrechtliche Chancen bei einer Zugewinngemeinschaft

Die Zugewinngemein- schaft ist die häufigste Form des Ehegüter- standes. Er tritt auto- matisch mit Ehe- schließung ein, wenn man nicht (z.B. per Ehevertrag) etwas anderes vereinbart.
...weiterlesen
...zum News-Archiv