Beteiligen Sie das Finanzamt an Pflege- und Altersheimkosten!

In einer immer älter werdenden Gesellschaft sind immer mehr Menschen auf eine Unterkunft in einem Pflege- oder Altersheim angewiesen. So eine Unterkunft kann unter Umständen jedoch sehr kostspielig sein.

Es gibt jedoch eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie das Finanzamt an den Kosten beteiligen können:

  1. Wenn Sie für sich die Aufwendungen tragen:

    Je nach Aufwandsart kommt z.B. ein Abzug als haushaltsnahe Dienstleistung ( z.B. Reinigung des Appartments oder die Pflege und Betreuung des Heimbewohners) in Betracht.

  2. Wenn Sie für einen Dritten die Aufwendungen tragen:

    Hier könnte ein Abzug als außergewöhnliche Belastung (z.B. Kosten für die Unterbringung und Verpflegung) in Betracht kommen. Unter Umständen kommt auf Grund der  zumutbaren Eigenbelastung (das ist der Anteil, der einkommensabhängig nicht abziehbar ist) jedoch nur ein anteiliger Abzug in Betracht.

 Hinweis:

Gerne beraten wir Sie dabei, wie Sie die von Ihnen getragenen Aufwendungen optimal in Ihrer Steuererklärung geltend machen.